Amuse Bouche – Erich

Gespannt steht Erich mit den anderen Kindern am Rand der Dorfstrasse. Schon bald marschieren die Soldaten ein. Erich nimmt allen Mut zusammen und spricht den General an, der am Rand der Strasse das Défilé abnimmt.

Im Jahr 1942 besucht General Guisan das Dörfchen Müntschemier. Er nimmt dort ein Défilé von Freiburger Truppen ab. Am Strassenrand steht auch der kleine Erich und übergibt dem General ein besonderes Geschenk – ein kleines Sträusschen mit Schneeglöckchen. Der Dankesbrief, den Erich wenige Tage später vom persönlichen Stab des Generals erhält, überdauerte die Zeit bis heute.

 

Unter dem Titel «Amuse Bouche» gibt Ihnen Autor Ueli Tobler Einblicke in die Figuren von 3X HEIMATLAND. Figuren als auch Handlungen des Stücks widerspiegeln das Leben zur Zeit des 2. Weltkreiges und der Nachkriegszeit und lehnen sich an echte Zeitzeugnisse an.