Amuse Bouche – Frida

Unter dem Titel «Amuse Bouche» tauchen wir ein in das Leben der Figuren von 3X HEIMATLAND zur Zeit des 2. Krieges und der Nachkriegszeit. Den Auftakt in die Serie macht Frida, die während des Krieges gemeinsam mit den anderen Frauen im Dorf am Karren zieht, während die Männer die Männer nach der Mobilmachung an der Grenze stehen.

Frida, und mit ihr Tausende von Frauen und Kindern, arbeiten auf den Feldern und im Moos, damit niemand in der Schweiz Hunger leiden muss. Immer in Angst und Ungewissheit um Ihren Mann Hermann, der mit anderen wehrpflichtigen Männern nach der allgemeinen Kriegsmobilmachung am 2. September 1939 an der Grenze steht.

 

Unter dem Titel «Amuse Bouche» gibt Ihnen Autor Ueli Tobler Einblicke in die Figuren von 3X HEIMATLAND. Figuren als auch Handlungen des Stücks widerspiegeln das Leben zur Zeit des 2. Weltkreiges und der Nachkriegszeit und lehnen sich an echte Zeitzeugnisse an.